03/2014

Vorstudien

In Fortführung und Ergänzung des Energiekonzeptes der Stadt Cottbus, der definierten Umweltziele des Landes Brandenburg, der Bundesziele und europäischer Vorgaben, intensivieren die Stadtwerke Cottbus ihre Überlegungen zu künftigen strategischen Ausrichtungen des Unternehmens auch im Hinblick auf die Energieerzeugung und -verwendung. In den folgenden drei Jahren werden in diesem Zusammenhang eine Reihe von Machbarkeitsstudien durchgeführt, die sich insbesondere mit der Integrierbarkeit neuer Erzeugungstechnologien in den bestehenden Anlagenpark beschäftigen. Die zukünftige Ausrichtung des Stadtwerkes soll ökologisch und betriebswirtschaftlich optimierte Erzeugungsanlagen beinhalten und vorhandenes Anlagenvermögen nach Möglichkeit erhalten.

 

12/2016

Konzepterstellung

Flankiert vom novellierten und im Rahmen des EU-Genehmigungsverfahrens angepassten Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, dem KWKG 2016 entsteht so nach umfangreichen Vorstudien ein Konzept für die Entwicklung des Energiecluster HKW Cottbus.

 

10/2017

Planung der Modernisierung

Die Pläne der Stadtwerke Cottbus, das Heizkraftwerk zu modernisieren war einer der Tagesordnungspunkte in der Stadtverordnetenversammlung im Oktober 2017. Der Geschäftsführer der Stadtwerke Cottbus GmbH Herr Vlatko Knezevic präsentierte das Konzept ebenfalls den zuständigen Ausschüssen. Im Weiteren folgten Sitzungen mit den einzelnen Fraktionen in denen kritische Fragen zur geplanten Baumaßnahme erläutert wurden.

01/2018

Zustimmung zur Investitionsentscheidung

Die Cottbuser Stadtverordneten haben dem Investitionsvorhaben der Stadtwerke Cottbus GmbH zugestimmt. Der Standort Heizkraftwerk Cottbus wird in den nächsten Jahren modernisiert.

02/2018

Eintritt in die Planungs- und Genehmigungsphase

Nach einem mehrstufigen europaweiten Ausschreibungsverfahren wurde Plant Engineering, ein Ingenieurbüro aus Leutesdorf, der Zuschlag für die Gesamtplanung des Energiecluster HKW Cottbus erteilt.

03/2018

Gesprächsabend im Bebel

Am 28.03.2018 kamen die Landtagsabgeordnete Heide Schinowsky (Bündnis90/Die Grünen), Geschäftsführer der Stadtwerke Cottbus Vlatko Knezevic und Herr Dr. Markus Niggemann, Beigeordneter und Leiter des Geschäftsbereiches Finanz- und Verwaltungsmanagement der Stadt Cottbus, sowie Experten und Bürger ins Gespräch. Der Anlass sowie die geplante Projektumsetzung wurden erläutert. Viele Fragen drehten sich um mögliche Preissteigerungen beim Gas und die Auswirkungen auf die Fernwärmekosten. Auch die weitere Nutzung der Fernwärme vom Kraftwerk Jänschwalde wurde hinterfragt.

03/2019

Geplanter Baustart

 

12/2020

Geplante Inbetriebnahme

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies sind Textdateien die beim Besuch unserer Homepage auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie werden verwendet, damit Homepages problemlos funktionieren. Sie dienen aber auch dazu individualisierte Internetangebote zu erstellen. Die Cookies identifizieren dabei den einzelnen PC, der Nutzer bleibt jedoch anonym. Sie haben die Möglichkeit die Cookies über die Internet-Browser-Funktion zu deaktivieren, zu löschen oder vor der Installation neuer Cookies eine Meldung zu erhalten. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen